Home

Kontinentinformationen

Herausforderungen für junge Menschen in Afrika sind enorm. In Südafrika starteten die Patres mit ihrer Arbeit bereits 1896 mit einem Berufsbildungszentrum in Ennerdale, einem Township nahe der südafrikanischen Metropole Johannesburg. Dort werden Schulunterricht und Ausbildungskurse angeboten.

 

Im vom Bürgerkrieg zerstörten Südsudan unterstützen die Salesianer den Wiederaufbau. Der Südsudan erlangte am 9. Juli 2011 seine Unabhängigkeit vom Sudan und ist somit der jüngste Staat Afrikas. Mit ihrer langjährigen Basisarbeit durch Bildungs-und Gesundheitsangebote schaffen sie Alternativen und Zukunftsperspektiven für ein junges Land, das die Auswirkungen des Krieges überwinden möchte.

In dem westafrikanischen Land Sierra Leone kämpfen sie gegen den Kinderhandel. Der deutsche Salesianerbruder Lothar Wagner und sein Team zum Beispiel kümmern sich um Straßenkinder in der Hauptstadt Freetown. Sie begleiten ihre Schützlinge von der medizinischen und sozialen Erstversorgung bis hin zum Schulbesuch und der Versöhnung mit der Familie. Mädchenförderung ist für die Salesianer Don Boscos sehr wichtig und so haben die Don Bosco Schwestern in Lusaka, der Hauptstadt Sambias, 1995 die Einrichtung „City Of Hope“ gegründet, um sogenannten „Mädchen in Gefahr“ zu helfen. Das Leben in der City of Hope bedeutet für die Mädchen einen ersten Schritt in ein Leben ohne Gewalt, Drogen und Prostitution. Im Laufe der Jahre konnte die Don Bosco Einrichtung immer mehr Mädchen einen Platz bieten. Heute sind es 80 Straßenkinder, die im Waisenheim ein Zuhause gefunden haben.

 

Eine besondere Beziehung hat Don Bosco Mission zu Ghana. Immerhin war Ghana in den 1980er Jahren der deutschen Ordensprovinz zugeordnet und es gab einen regen Austausch. Die kriegerischen Auseinandersetzungen im Kongo, der Zentralafrikanischen Republik und in Uganda belasten die Arbeit der Don Bosco Zentren dort. Immer wieder werden Schulen und Jugendzentren zu Flüchtlingslagern, weil die Menschen sich hier sicher fühlen. Afrika ist ein sehr junger Kontinent mit enormem Zukunftspotential und einer lebendigen Weltkirche, von der wir in Europa immer wieder neu lernen können. Mit Ihnen zusammen…. für die Jugend dieser Welt!

Neues aus der Don Bosco Welt?

India – Father Joseph Thekadathu SDB, pre-eminent Church historian in the country, has passed away (Fri, 18 Jan 2019 00:00:00 +0100)

(ANS – Bangalore) – Eminent Salesian historian, Fr Joseph Thekkedath SDB, passed away on Tuesday, 15 January 2019 at the age of 91. Following a fall he had sustained a few days...


RMG – “Ricerche Storiche Salesiane” no. 71 (Fri, 18 Jan 2019 00:00:00 +0100)

(ANS – Roma) – Number 71 of “Ricerche Storiche Salesiane” (RSS), the July-December 2018 edition, has just been published. This is the Journal of religious and civil...


India – Tragic accident involves a Salesian school community (Fri, 18 Jan 2019 00:00:00 +0100)

(ANS – Ahmednagar) – Yesterday, Thursday, 17 January 2019, Fr James Tuscano, four staff and 44 students of DB Savedi, Ahmednagar, were returning from Vasai by bus. Around 7 pm, the...


Dominican Republic – Youth Going Forth, a missionary Church (Fri, 18 Jan 2019 00:00:00 +0100)

(ANS – Santo Domingo) – “Jóvenes en Salida” (Youth Going Forth) is a program thought up to remind young people of their commitment as baptised lay people and to...


RMG – The Rector Major’s “goodnight”: “We are convinced that our mission is to be with the most needy young people” (Fri, 18 Jan 2019 00:00:00 +0100)

(ANS – Rome) – “As is customary, I have the opportunity to give you a ‘good night’, for two reasons: to tell you about the work of the Winter Plenary Session of the...


Videomaterial über Afrika

In Haitis Hauptstadt Port-au-Prince leben tausende Kinder und Jugendliche auf der Straße. Für viele von ihnen bedeuten die vom Salesianer-Orden gegründeten Straßenkinder-Zentren "Lakou" und "Lakay" Chance und Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Denn hier erhalten sie nicht nur bei Bedarf einen Platz zum Schlafen und eine warme Mahlzeit.

Das Don Bosco Zentrum Fambul in der westafrikanischen Hauptstadt Freetown kämpft für Kinderrechte. Der deutsche Salesianerbruder Lothar Wagner und sein Team kümmern sich speziell um Straßenkinder. Sie begleiten ihre Schützlinge von der medizinischen und sozialen Erstversorgung bis hin zum Schulbesuch und der Versöhnung mit der Familie.

 

In diesem Video gibt ein Don Bosco Volontär einen umfassenden Einblick über seine Arbeit mit den Bosco Boys Schülern in Nairobi.

In der Großstadt Goma leben viele Flüchtlinge aus dem benachbarten Ruanda. Viele Flüchtlinge insbesondere Kinder und Jugendliche finden im Don Bosco Zentrum Zuflucht. Die Kinder haben ihre Eltern durch den Bürgerkrieg in Ruanda verloren und finden bei den Salesianern eine neue Heimat. Durch eine Unterkunft und Zugang zur Bildung können sie wieder in die Gesellschaft zurückgeführt werden und auf eine bessere Zukunft hoffen.

Henry, einer von Free Town´s etwa 2.000 Straßenkinder erzählt in diesem Video über sein Schicksal.

Das Video gibt einen kleinen Einblick über Land und Leute in Sambia. Unter anderem wird über das soziale Engagement der Salesianer Don Bosco in diesem Land umfassend berichtet. Die Beteiligten Personen der Projekte wie auch die Salesianer Brüder sprechen über ihre Erlebnisse und Ziele ihres Engagements.