Home Lateinamerika Kolumbien Medellín

 

Einrichtungsinformationen

Medellín

Traurige Berühmtheit erwarb Medellín, die zweitgrößte Stadt Kolumbiens, in den 80er und 90er Jahren durch das Drogenkartell Pablo Escobars. Lange Zeit war es die gefährlichste Stadt des Landes. In den letzten Jahren wurden einige Fortschritte in den Bereichen Gesundheit, Bildung, Wohnraum und Sicherheit erzielt. Trotzdem lebt ein Großteil der Bevölkerung weiterhin unter der Armutsgrenze. Die Salesianer starteten ihre Arbeit für Straßenkinder 1915 in Medellín im Patio Don Bosco.

Haben Sie Fragen?

Federico Lagi

Tel: 0049 228 53965 64

Schreiben Sie unserem Ansprechpartner: